Fastback

deu.gif (202 Byte)

Home

Modelle

Datsuns

Tuning

Presseinfo

Filme

Foto

Links

Kontakt

Silvia

eng.gif (1205 Byte)

home

models

datsuns

tuning

pressrel.

movie

photog.

links

contact

silvia

 

Die Fastback-Version erschien als erstes und war als 2- und 4-Türer erhältlich. In Deutschland war die 2-türige Version selten, in der Schweiz dafür die 4-türige Version nicht zu bekommen. Die Antriebseinheit war bei uns immer der A10-Motor mit 988 ccm und 45 DIN PS bei 6'000 U/min. Der Vergaser war ein Hitachi 2 Stufen Fallstromvergaser. Nur in Japan und anderen ausgewählten Länder hatte er auch den grösseren A12 Motor mit 1171 ccm und 52 DIN PS bei 5'600 U/min oder die Ausführung mit SU-Doppelvergaser und 65 DIN PS bei 6'000 U/min (PE10). Der Cherry hatte an allen vier Rädern Einzelradaufhängung und je nach Version vorne Trommelbremsen oder Scheibenbremsen. Alles in allem eine gute Basis für den Rennsport. Die Versionen zwischen Deutschland und der Schweiz unterscheiden sich in kleinen Details. So ist zum Beispiel der Behälter für das Scheibenwasser in der Schweiz ein einfacher Sack, in Deutschland dafür ein stabileres Plastik-Gefäss.

Folgende Facelifts wurden während der Bauzeit vorgenommen:

           1970-1971     schmale Lampen hinten, Kühlerlüfter an Wasserpumpe angeschraubt und mit

                                    Plastikabdeckungen mit dem Kühler verschalt. Spitzname: Heuler, Vacuum-Cleaner

           1972-1973     schmale Lampen hinten, elektrischer Kühlerlüfter über Temperatur-Schalter gesteuert.

           1973-1977     grössere Lampen hinten, Bezeichnung Datsun 100A auf Seitenwand hinten.

 

Fastback

PE10

100Ab.jpg (32861 Byte)